Vertiefen

Hier finden Sie Antworten zu allen Fragen, die sich rund um die MindShift Methode ergeben. Sollten wir etwas unbeantwortet lassen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Historie

Wie lange gibt es die Methode?

Die Methode begann seine Entwicklung im Jahr 2010. Sie entstand aus einer gezielten Konzernanfrage und ist seitdem stetig weiterentwickelt und perfektioniert worden.

Wie viele Menschen haben bereits in diesem Format gearbeitet?

Eine seriöse Schätzung dokumentiert, dass bis zum Jahr 2022 etwa 1260 Personen das MindShift Coaching bei Angelika Höcker und Stefan Aretz absolviert haben.

Welche Qualitätsunterschiede entstehen, wenn man es remote macht?

Der körpersprachliche Fokus ist durch den Bildschirm begrenzt, dafür ist die Mimik deutlicher wahrzunehmen. Wirklich förderlich ist die Homeoffice-Atmosphäre. Der vertraute Ort fördert die Bereitschaft sich schneller zu öffnen.

Warum braucht es zwei Expert:innen?

Wir schauen, aufgrund unserer Professionen, aus unterschiedlichen Blickrichtungen: Einmal von außen nach innen: Darauf, wie Sie sich ausdrücken und was Ihnen in der Kommunikation wichtig zu sein scheint. Zum anderen schauen wir von innen nach außen: Auf das was sie daran hindert sich so auszudrücken, wie sie wirklich wollen. Die beiden Sichtweisen ergänzen sich in den Tipps und Anregungen, die höchst individuell Ihnen einen echten „Pack-An!“ ermöglichen.

Rahmen

Wie vertraulich ist das Ganze?

Das Gelingen dieser Arbeit basiert auf 100% Vertraulichkeit. Jede Form einer diagnostischen Einschätzung oder Eignungsbeurteilung an Dritte ist ausgeschlossen. Angelika Höcker und Stefan Aretz haben sich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Kann man das auch zu zweit oder mehreren machen?

Es empfiehlt sich das MindShift Coaching zuerst allein zu durchlaufen. In einem Aufbau Format können die Ergebnisse dann mit mehreren Personen verglichen und diskutiert werden.

Ist das ein reines Businessformat?

Das MindShift Coaching ist auf das Rollenverhalten im Business spezialisiert. Auch wenn Menschen immer wieder davon berichten, dass es sie auch im Privatleben maßgeblich verändert und beeinflusst habe, bleibt die Ausprägung businessorientiert.

Welche Themen eignen sich?

Geeignet sind alle Situationen, in denen Sie Ihre kommunikative Wirksamkeit justieren und/oder verstärken wollen. Hier eine kleine Auswahl der Themen, die uns vermehrt begegnen: Durchsetzungsfähigkeit, Sichtbarkeit, Verhandlungsgeschick, Führungsthemen, Umgang mit dem eigenen Chef, Mitarbeitergespräche, schwierige Gesprächssituationen oder Präsentationssituationen.

Vorbereitung und Transfer

Muss man etwas vorbereiten?

Ja. Eine zentrale Aufgabe besteht in der Bearbeitung eines Preworkbogen. Darin fokussieren Sie Ihr Anliegen und definieren das erwünschte Ziel. Es braucht eine echte Reflexionsbereitschaft und eine starke Frage an sich selbst!

Gibt es eine Aufbaumaßnahme?

Ja. Es gibt ein MindShift Coaching Zwei, welches gezielt auf den Erkenntnissen aufbaut und den Schwerpunkt von der Reflexion auf das Trainieren verlagert. Auch gibt es zukünftig einen digitalen Trainingskurs, der individuell und von Zuhause aus in eigenem Tempo online absolviert werden kann.

Was passiert danach?

Der Transfer durch ein individuelles Trainingsprogramm, eine weitere Reflexionsübung und eine Rückmeldung nach etwa sechs bis acht Wochen sind fester Bestandteil des MindShift Coachings. Bei komplexeren Themenstellungen macht ein weiteres Treffen Sinn (nach sechs bis sieben Monaten).

Kosten

Was kostet das?

Der Prozess von sechs bis acht Stunden Lernzeit pro Teilnehmenden kostet 1.300,- Euro.

Bei einem Präsenztag vor Ort beim Kunden berechnen wir für drei Teilnehmende und somit drei Prozesse insgesamt 3.600,- Euro.

Findet das MindShift Coaching digital statt, ermöglicht dieses Vorgehen vier Teilnehmenden den Prozess für insgesamt 4000,- Euro.

Ab 6 Tagen ist eine Rabattierung der Tagessätze möglich.

Wie viele Personen sind in einem Tag inkludiert?

Die Maßnahme kann in Präsenz pro Tag mit drei Personen hintereinander oder digital mit vier Personen hintereinander durchgeführt werden. Jede:r Klient:in sollte dabei eine Stunde Vorbereitung, zwei Stunden MindShift Coaching und drei bis vier Stunden Transferarbeit einplanen. So dass sich die Maßnahme auf sieben Stunden Lernzeit pro Teilnehmenden kalkulieren lässt.

Bis wann kann ich einen Termin kostenlos stornieren?

Die Stornofristen orientieren sich an den AGBs, wonach ein Termin bis zu vier Wochen vorher kostenfrei stornierbar oder verschiebbar ist. Ab dann fallen 100% der Kosten an.

Ort und Dauer

Wo treffen wir uns?

Wir arbeiten sowohl remote via Zoom oder Teams, als auch beim Kunden vor Ort. Entweder direkt im Unternehmen – in einem nicht einsehbaren Konferenzraum oder in einem nahegelegenen Hotel. Alternativ bieten wir Räumlichkeiten in Berlin und Köln an.

Wie lange dauert das?

Jeder Teilnehmende sollte eine Stunde Vorbereitung, zwei Stunden Zeit für das MindShift Coaching und drei bis vier Stunden Transfertraining investieren.

Wie schnell kann ich einen Termin bekommen?

Sollten Sie für Ihr Unternehmen einen ganzen Tag buchen wollen, ist das mit einem Vorlauf von vier bis sechs Wochen möglich. Sollten Sie sich für einen Einzeltermin remote entscheiden, finden wir auch innerhalb von zwei bis drei Wochen einen Termin.

Gibt es das Ganze auch in remote?

Ja. Sowohl die Feedbacks der Teilnehmer:innen aus zwei Jahren „Corona Zeit“ als auch die Effekte in der Entwicklung, bestätigen remote als adäquate Variante.

Noch eine Frage? Senden Sie uns gerne eine Nachricht.

© MindShift Methode 2021